Hochzeitslocation Hamburg

Anschließend ging es zu dem eleganten Frühstück, an welchem Ort unsereiner bereits erwartet und mit Beifall von den Familien und Anwesenden empfangen wurden. Meine Wenigkeit und mein Mann haben jeweilig ein Rotwein und ein Bierchen getrunken, mehr konnten wir auch nicht länger. Zum einen wegen der Nervosität, demgegenüber da wir ja noch klar denken wollten. Dann ging es zum Standesamt, wo ich sogar ziemlich cool war. Doch nach 60 Minuten wollten wir uns auf den Weg zur Kirche machen. Meine Anspannung stieg akut und ich habe mein Herz richtig schlagen gehört. Im Gotteshaus angelangt, waren sämtliche Verwandten bereits drin. Ich liebte jedweden jeweiligen Moment, nichtsdestotrotz gab es geringfügige Sachen wegen meiner Nervosität, welche mich ein wenig aus der Bahn warfen. Z. B. wusste ich nicht ob meine Wenigkeit meinen Strauß pausenlos halten beziehungsweise doch vielmehr weglegen könnte. Ganz egal . Dann war der Trauspruch an der Reihe und dort passierte etwas, das eigentlich nicht geschehen durfte. Ich habe ihn nach der Hälfte vergessen. Doch mein Liebster grinste mich nur an & dann fiel dieser mir wieder ein, sodass ich diesen vollständig sagen konnte. Beide bejahten wir und man spielte religiöse Musikstücke. Mein Liebster hat mir dauerhaft Mumm gemacht, auf die Weise, dass er immerzu Textstellen von Rain Man erwähnt hatte, der unser liebster Film war. Sodann gingen wir das Gotteshaus und es fand eine Überraschung statt aus Apperetifs. Dort hat unsereins sich mit den Verwandten ausgetauscht und meine Wenigkeit konnte des Öfteren anhören, wie hübsch ich doch aussehe.

Es war schönes sowie warmes Klima. Man konnte absolut nicht ein Wölkchen an dem Himmel sehen. Es begann etwa um acht Uhr am Morgen, als ich eine Verabredung in einem Friseuersalon besaß und das Team meine Haare reizend gemacht hat sowie noch dazu mittels einer Haarklammer versehen hat. Danach wurde ich noch mit Make-Up versehen. Meiner Meinung nach sah ich bisher nie so schön aus, ebenso mein Liebster fiel aus allen Wolken. Um 11 Uhr traf unser Fotograf ein, um die ersten Fotografien zu schießen. Wir nahmen unsere Posen ein & das Fotoshooting sollte anfangen. Unsere Fotos wurden größtenteils bei ’nem hübschen Brunnen aufgenommen, an der Stelle, an der eine imposante Fontäne war. Danach sind unsereins zu einer großen Wiese gelaufen, welche ausschließlich 40 Meter von der Location entfernt liegt. Auf dieser Grünfläche existierten bunte Blumensträuße und etliche weiterer Blumen, das ein herrliches Bild zeigte.

Anschließend ging es mit einem richtig hübschen Limousine ins Gasthaus. Falls man selbst im Auto ist, ist es noch viel aufregender, sobald sämtliche Fahrzeuge einem zu hupen und hiermit gratulieren.

Der Liebster sah selbstverständlich auch äußerst gut aus mit einem Anzug wie auch den Schuhen! Unsre Familien kamen natürlich ebenso, für Bilder. Es war sehr lustig mit meinen Geschwistern Fotoshootings einzurichten in diversen Posen. Das Lieblingsfoto von mir ist das, bei dem meine Geschwister mich diagonal heben und dabei so liebenswürdig grinsen, wie sie es noch nie im Vorfeld gemacht haben.

Da angelangt wurde gefeiert. Jene Aufregung war sogleich . Wir zelebrierten die ganze Nacht & es war richtig entzückend mit den Freunden, den Verwandten wie auch natürlich seinem Ehemann den Tag ausklingen zu lassen.

Vor 2 Monaten ist es soweit gewesen. Meine Ehefrau wie auch meine Wenigkeit haben uns in dem Standesamt sowie kirchengeistlich trauen lassen. Dennoch gab es zuvor viele Fragen, wie beispielsweise die dem angemessenen Kleid wie auch einer selbstverständlich geeigneten Lokalität. Auf jeden Fall haben wir uns für eine Location entschieden, die uns sehr gefallen hat. Es war vielleicht das tollste Erlebnis meines Lebens, sodass ich allen davon einfach erzählen muss.

http://www.zeitlosevents.de

Schlagwörter:

Comments are closed.