Erdkunde

Wir nehmen momentan irgendein Thema über Gesteinsschichten durch, wo ich mal wieder nichts verstehe und so habe ich mich als Folge irgendwann dazu entschieden Nachhilfe entgegenzunehmen. Geografie Nachhilfeunterricht ist fast nie angeboten, weil dies einfach ein Fach ist, bei welchem jemand nicht sehr viel verkehrt machen kann & nur ein wenig mitschreiben zu hat. Wie bereits erwähnt, mit mir geht das gar nicht& ich schlafe bereits durch die Stimme von dem Lehrer sofort ein. Ich habe mir daher sämtliche Nachhilfeservices in meiner Nähe raus gesucht und fragte, ob sie Geografienachhilfe bereitstellen würden. Die Meisten wimmelten mich ab und auf diese Weise suchte ich ziemlich lange. Aber nach zahlreichen Telefonaten habe ich zu guter Letzt einen Lehrer gefunden, welcher einst Geografie gewesen ist und nun Nachhilfeunterricht unter anderem ebenfalls in diesem Fach offerierte. Ich machte mit ihm eine Verabredung & besuchte ihn bereits einen Tag später zu einer Teststunde. Natürlich wollte ich nicht unmittelbar einen Vertrag unterschreiben, weil ebenso bereits keine Hoffnung mehr hatte, dass irgendjemand mir, dem Rabenschüler dieses Fach nahbringen könnte.

Danach fragte er mich noch nach dem aktuellen Themenbereich und wir begannen augenblicklich mit der Lernerei. Mein Förderlehrer begeisterte mich immer mehr & als er als Folge mit Leichtigkeit mit mir Geografie machte sowie ein paar Filme präsentierte, dachte ich wirklich tatsächlich etwas zu lernen & michauch für dieses Thema zu interessieren.

Zu allem Überfluss, habe ich zusätzlich noch den Erdkundekurs auf hohem Niveau gepickt. Jede anderen Schüler haben Probleme in Englisch, ja hab ich ebenso, allerdings: Geografie war definitiv das Pechfach. Ich kapiere auch gar nicht weshalb gerade Erdkunde. Eigentlich sollte jeder bei diesem Fach ja fast nur büffeln, aber ich kriege dies auf irgendeine Weise einfach nicht hin. Das Fach mag mich offenbar nicht und ich mag es noch viel weniger. Selbstverständlich finde ich ebenso den Lehrer schuldig. Jener ist einfach todlangweilig & ich habe genau genommen kein Verlangen bei diesem Typ zu zuhören & versteh auch absolut nicht auf welche Weise die anderen Schüler dies hinkriegen. Die schaffen es selbstverständlich dennoch auf irgendeine Weise und daher sitze ich hier als Klassenschlechtester, mitsamt lauter Fünfen und Sechsen.

Vor zwei Tagen habe ich anschließend in 3 Std. eine Geographieklausur geschrieben & eine 2 erhalten. Ich geh ab jetzt regelmäßig zu dem Hilfsunterricht & bin auf dem Weg zur Verbessung.

Ich habe wirklich keine Ahnung, warum ich mich mit der Schule so quäle. Ich habe inzwischen echt große Schwierigkeiten & drohe die Schule wiederholen zu müssen. Dies ist nicht bloß für meine Mutter mühselig, sondern jetzt ebenfalls für meine Person. Früher habe ich dies immerzu verdrängt und ich habe wenigstens bei meinen Eltern so getan als ob es mir völlig bedeutungslos wär. Das war es zwar irgendwie auch, beschäftigt hat es mich nichtsdestotrotz. Ich gehe nun in die 11. Klasse und ich fühle, nun geht es überhaupt nicht mehr voran.

Ich erreichte also das nette Büro & bin überrascht gewesen von dieser Freundlichkeit vom Nachhilfelehrer. Der Mann war augenblicklich ziemlich aufgeschlossen sowie nett und absolut nicht langweilig. Ich erzählte dem Mann mein exaktes Problem mit Erdkunde und erzählte ihm auch, dass ich insbesondere meinen Geografielehrer viel zu dröge finde.