Massage

Meiner Meinung nach repräsentiert die Körpermassage eine Behandlungsart, die zu physischer und mentaler Lockerung führt & aufgrund dessen sehr in dem stressigen Alltagstrott ein immer elementares Kriterium zum Abschalten wird und daher bin ich sehr glücklich, jene Entdeckung gemacht haben zu können.

Hier werden zusätzlich noch verschiedene Körperpeelings aufgelegt und diese einmassiert, was neben dem Entspannen ebenfalls zu einer viel schöneren Haut führen mag. Ich bevorzuge jene Art von Wellnessmassage, weil diese so professionell zu sein scheint, dass man selbst vollends vergisst, gerade eine Massage zu erhalten, jedoch nichtsdestotrotz in ’ne Tiefenruhe verfällt. Immer, falls ich von der Spaeinrichtung in die eigenen vier Wände fahre, fühle ich mich wie neu geboren & frischer. Ebenfalls der Seele tut es gut bei jedem Mal ziemlich gut, ich fühl bei jedem Mal wirklich froh. Meiner Meinung nach sind diese Spa-Ausflüge aus diesem Grund schlicht und einfach Gold wert und eine Pflichtveranstaltung, welche ich wenigstens einmal in der Woche benötige.

Eines Tages entdeckte letztendlich jedoch die Stammmasseurin, ’ne Dame, mit welcher ich auf Anhieb gut zurechtkam, welcher Umstand meiner Ansicht nach sehr bedeutsam ist, weil man die komplette Tiefenentspannung nur erlangen kann, falls ebenfalls die Chemie von Masserrin sowie dem Massierten stimmig ist. Dies war in diesem Fall voll und ganz so & ich konnte meiner Masseurin ohne Probleme sämtliches von meinem Tag erzählen ohne, dass es unangenehm zwischen uns wurde. Mittlerweile sind wir beide echt enge Freunde geworden & gehen immer häufiger nach getaner Arbeit noch ein Gläschen gemeinsam trinken & quatschen stundenlang. Ihre Massagetechnik war außerdem noch schlicht und einfach traumhaft. Sie wendet einfach genau die passende Stärke an und trifft genau die gewünschten Punkte.

Da ich nie ausreichend Schlaf erhalte, bin ich eigentlich immer etwas steif und wenn ich danach den gesamten Tag am Schreibtisch bin, geht es mir persönlich abends stets nicht wirklich gut. Eine Massage hilft mir dann jedoch äußerst. Ich verwende den Service der Massagestudios jetzt seit etwa sechs Monaten & mir geht es wirklich merklich besser seitdem.

Am Anfang habe ich noch etliche unterschiedliche Masseure ausprobiert, doch das hat langfristig nicht wirklich Sinn gemacht, weil diese alle gemäß einer anderen Vorgehensweise die Massage durchführten & so zu keinem Zeitpunkt wirklich ein permanenter Effekt eingetreten ist.

Ich kriege jetzt 3 Mal die Woche einen sicheren Massagetermin mit meiner Masseurin & bin fortwährend sehr glücklich mit ihrer Arbeit.

Unglücklicherweise könnte ich mir die Spaeinrichtung bloß einmal in der Woche leisten und lasse so häufig wie es geht meine Masseurin zu mir kommen. Mittlerweile kommt immer die Gleiche und ihre Arbeit gefällt mir wirklich sehr. Die Masseurin ist sich halt genau bewusst, wie sie mit dem Körper von anderen Menschen umzugehen hat um die ideale Lockerung zu bewirken.

Viermal im Monat gehe ich jetzt in eine Spaeinrichtung, wo ich mir sodann eine Vier-Hand-Massage gönne, wo die Handgriffe so gut gelernt wurden, dass ein Laie nicht mehr einsehen kann von welcher Person sie stammen und so in eine Trance verfällt, die für mich eine gute Entspannung bietet.

Meiner Meinung nach sind im Alltag Wellnessmassagen wirklich eine wichtige Sache um von dem Arbeitsstress herunter zu kommen. Inzwischen bin ich tatsächlich süchtig geworden & möchte mindestens dreimal in der Woche massiert werden.